Die Bärenklasse bei der Feuerwehr in Mellendorf

Die Bärenklasse bei der Feuerwehr in Mellendorf

In diesem Schuljahr haben wir uns in unserem Projekt “Feuerwehr” viel mit der Ausrüstung von Feuerwehrleuten, Feuerwehrfahrzeugen und Aufgaben der Feuerwehr beschäftigt. Am 24. Juni 2022 waren wir dann bei der Feuerwehr Mellendorf neben unserer Schule eingeladen. Herr Niedzella begrüßte uns und sagte gleich am Anfang “Bei der Feuerwehr sagen alle Du!”. Also durften wir “Dirk” zu ihm und “Amir” zu seinem Kollegen sagen. Dirk und Amir haben uns viel erzählt und gezeigt: der alte und der neue Feuerwehrhelm, die Ausrüstung (sie wiegt 30 kg!), wie man Feuer löschen kann, dass die Feuerwehr Mellendorf keinen Rettungswagen hat, aber insgesamt acht Feuerwehrfahrzeuge, wo Dirk seine Ausrüstung hängen hat, wie man eine Feuerwehrspritze bedient… Wir durften sogar die Sirene mit dem Blaulicht hören (also Ohren zuhalten!). Adlan war so überrascht und sagte “LAUT !!!”. Und ganz toll, wir durften uns in einen alten Feuerwehrwagen setzen und eine kleine Runde drehen… Währenddessen hatte Aaron eine “Privatführung” mit Amir. Sogar das Funksprechgerät haben die beiden zusammen ausprobiert! Dirk hat uns einen Super-Tip gegeben, wie wir uns den Notruf merken können: 1 Mund, 1 Nase, 2 Augen  (1 1 2). Unter den vielen Fragen, die wir gesammelt hatten, war auch “Sind alle Feuerwehrleute nett?”. Die Antwort haben wir selbst erlebt: JA! Vielen Dank an Dirk und Amir für die tolle Führung!

Am Würmsee ist viel zu entdecken!

Am Würmsee ist viel zu entdecken!

Nach dem Morgenkreis sind wir mit dem Schulbus losgefahren. Manche Wegstücke führten über Pflastersteine. Da hat sich Lian lauthals gefreut, wenn der Bus so richtig gerappelt hat. Am Würmsee  gibt es viel zu sehen und auszuprobieren. Im Wald am Ufer gibt es ein Haus aus Eisenstangen. Während Sayina, Samea und Frau Twer die eisernen Möbel ausprobiert haben, haben sich Gabi und Lena hinter einer großen Wurzel versteckt und versucht, die anderen zu erschrecken. Auf einem Steg am gegenüberliegenden Ufer gibt es zwei breite Bänke, wo zwei oder drei Personen neben einander sitzen können. In der Sonne konnten wir uns erstmal wieder aufwärmen. Wer es gewagt hat, von Nahem ins Wasser zu schauen, konnte wunderschöne grüne Frösche und Libellen entdecken.

 

 

Natürlich gab es auch ein Picknick mit Seeblick.

 

 

 

Auf dem Rückweg haben wir noch Holunderblüten gesammelt und einen leckeren Holunderblütensaft zubereitet.

 

 

 

 

Rosi und das Küchenmonster

Rosi und das Küchenmonster

Am Mittwoch, 08.06.2022 besuchte Olaf Möller mit seinen großen Handpuppen zum zweiten Mal unsere Schule unter den Eichen.

Dadurch, dass die Corona-Regeln aktuell gelockert sind, konnten wir uns wieder einmal alle gemeinsam im Forum treffen und ein wunderschönes Puppenspiel anschauen:

“Rosi und das Küchenmonster”: Der König ist faul und deshalb soll Rosi kochen. Aber ob das eine gute Idee ist? Denn Rosi kann gar nicht kochen und hat auch noch das falsche Kochbuch. Außerdem spukt es in der alten Schlossküche! Wenn jetzt auch noch Jojo, das Küchenmonster einscheint, ist das Choas nicht mehr zu bremsen …

Olaf Möller begeisterte mit seinem wundervollen Puppenspiel Kinder und Erwachsene gleichermaßen! Sein Puppenspiel war wieder so mitreißend, dass es die Schüler:innen nicht mehr auf den Stühlen hielt. Wir haben Rosi und Olaf eingeladen, im nächsten Jahr mit einem neuen Abenteuer wieder bei uns vorbeizuschauen.